Schufa Eintrag löschen lassen

Die Lebensqualität kann mit einem Schufa-Eintrag erheblich beeinträchtigt werden. Die Aufnahme eines Kredites, die Suche nach einer Wohnung oder selbst in einigen Jobs kann ein negativer Schufa-Bescheid hinderlich sein. Den Schufa-Eintrag hingegen löschen zu lassen ist ein fast unmögliches Unterfangen.

Schufa flickr (c) Campus of Ecellence CC_Lizenz

Schufa flickr (c) Campus of Ecellence CC_Lizenz

Die Schufa hat man einst als Kontroll-Instrument ins Leben gerufen. Potenzielle Anbieter von Geldleistungen, Versicherungen und Waren haben dank der Schufa zumindest im geringen Maß die Möglichkeit die Solvenz des Verbrauchers zu überprüfen. Was für sie ein wichtiges Handhabungsmittel ist, kann für so manchen Menschen zu einem unüberwindbaren Hindernis werden.

Schufa Eintrag löschen lassen

Sich einen Schufa-Eintrag einzuhandeln ist mehr als einfach, denn schon eine kleine nichtbezahlte Rechnung kann dies zur Folge haben. Der umgekehrte Weg hingegen ist wesentlich schwerer, denn einen Schufa-Eintrag löschen zu lassen vor der festgelegten Frist ist fast unmöglich. Als Richtwert kann man sich an folgenden Zeiten orientieren:

  • Anfragen zur Eröffnung eines Girokontos – 12 Monate
  • Kredite – Ende des 3. Kalenderjahres nach der vollständigen Rückzahlung
  • Daten über die nicht vertragsgemäße Abwicklung von Geschäften – 3 Jahre
  • Daten aus den Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte – 3 Jahre (hier kann man eine schnellere Löschung beantragen)

In manchen Fällen ist es hilfreich, wenn man die Firma, die Anlass für einen Schufa-Eintrag gegeben hat, kontaktiert und mit ihr gemeinsam eine Löschung beantrag. Bei eventuellen Mißverständnissen sollte man auf jeden Fall gegen einen Schufa-Eintrag vorgehen, der wie bereits erwähnt zu einem Hindernis im Leben werden kann.

 

Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder setzen Sie trackback von Ihrer Seite.

3 Kommentare to “Schufa Eintrag löschen lassen”

  1. Steffen Hatko sagt:

    Sehr informativer Artikel zum viel diskutierten Thema „Schufa Eintrag löschen“. Wenn es erst einmal zu einem negativen Schufa Eintrag gekommen ist, bleibt dieser in der Regel 3 Jahre bestehen, selbst wenn die zu Grunde liegende Schuld bereits beglichen wurde. Die Speicherung des Eintrags bei der Schufa sorgt nicht nur für eine Verschlechterung der persönlichen Bonität, sondern kann in Folge dessen auch zu Ablehnungen bei Kredit-Beantragungen oder bei Vermietern führen.

  2. […] Freytag, der Vorstandsvorsitzende der SCHUFA Holding AG dazu in Berlin: "Die GfK-Umfrage liefert uns eine realistische Selbsteinschätzung der jungen […]

  3. Jens sagt:

    Vielen ist gar nicht bewusst, was ein Schufaeintrag alles für Folgen mit sich ziehen kann. Daher sind solche Informationen wie hier doch immer sehr hilfreich. Da kann man noch einiges dazulernen.

Hinterlassen Sie Ihre Meinung